Musiklehre Online

MIDI Kapitel 12d
Soundkarte

Eine Soundkarte ist vergleichbar mit einem Synthesizermodul, nur daß diese direkt in einen Computer eingebaut wird und mit Hilfe eines Computerprogrammes und/oder einer externen Tastatur gespielt werden kann.

Zusätzlich bieten Soundkarten die Möglichkeit, Klänge oder Geräusche mit einem anschließbaren Mikrophon aufzuzeichnen (digitale Tonaufzeichnung). Diese Aufnahmen können dann mittels geeigneter Software bearbeitet und wiedergegeben werden.

Um die Klänge der Soundkarte auch hören zu können, muß diese an einen Verstärker mit Lautsprechern (z.B. Stereoanlage) angeschlossen werden oder man verwendet Aktivboxen, welche direkt an der Soundkarte angeschlossen werden können.

Es gibt aber auch schon Soundkarten mit einem eingebauten Verstärker, an diesen müssen nur noch Lautsprecher angeschlossen werden.

Die meisten Soundkarten besitzen folgende Anschlüsse :

LINE IN:

Zur digitalen Aufnahme von z.B. einer Stereoanlage.

MIC:

Zur digitalen Aufnahme von einem Mikrophon.

LINE OUT:

Anschluß für die Lautsprecher bzw. Stereoanlage.

JOYSTICK:

Anschluß für einen Joystick bzw. MIDI-Adapter (MIDI-IN und MIDI-OUT).

CD-ROM:

Fast alle Soundkarten besitzen eine oder mehrere Schnittstellen für den Anschluß eines CD-ROM-Laufwerkes.

CD-Audio:

Audio-Anschluß für ein CD-ROM Laufwerk.

Darstellung einer Soundkarte

MIDI-Anschlüsse

MIDI-IN

ist der Dateneingang, er empfängt die MIDI-Informationen.

MIDI-OUT

ist der Datenausgang, er sendet MIDI-Informationen.

MIDI-THRU

ist ein Datendurchgang, er schleift die MIDI-Empfangsdaten,
die an MIDI-IN ankommen, durch, um sie an ein anderes MIDI-Instrument weiterzuleiten.

Den dritten Anschluß (MIDI-THRU) gibt es nicht an allen MIDI-Instrumenten, da er nicht für alle Anwendungen unbedingt benötigt wird. Bei diesen Instrumenten (oder auch Soundkarten) erledigt der Computer (Software) die Weiterleitung des MIDI-Signals durch den MIDI-OUT Anschluß.

nächste Seite

Seite drucken... Stichwortverzeichnis

© 1998-2012, Copyright by Johannes Kaiser-Kaplaner